Extra Bildleiste

Einsatzmöglichkeiten

Melden

"Demokratie bedeutet, sich in die eigenen Angelegenheiten einzumischen" (Max Frisch). Um diese gerade für den kommunalen Bereich besonders zutreffende Erkenntnis bei jungen Menschen zu fördern, wurde im Vorfeld der Kommunalwahlen 2004 eine gemeinsame Initiative „In Zukunft mit uns – Jugend beteiligt sich und wählt kommunal“, gegründet. Ziel dieser Initiative war es, junge Menschen anlässlich der Kommunalwahlen 2004 zu motivieren, sich aktiv für ihre Belange, für eine Verbesserung ihrer Lebensbedingungen und für die Demokratie in den Städten, Gemeinden und Landkreisen einzusetzen.

Dabei ging es zum einen um die Beteiligung an den Wahlen und zum anderen darum, Politik und Gesellschaft mitzugestalten und sich einzumischen, damit die Lebenswelt der Mädchen und Jungen noch stärker in das Blickfeld der kommunalen Politik rückt.

Ziel aller Aktionen war es auch, jungen Menschen für die unterschiedlichen Einfluss- und Gestaltungsmöglichkeiten in der Kommunalpolitik zu interessieren. Kommunalpolitik findet im unmittelbaren Lebensumfeld der Jugendlichen statt. Hier besteht die Chance, Mädchen und Jungen für Politik zu interessieren und zu begeistern. Gleichzeitig kann der Politik deutlich gemacht werden, dass Jugendliche Interesse zeigen und sich engagieren wollen. Dazu braucht es Orte des Dialoges, an denen politisch Verantwortliche mit den Jugendliche ihrer Gemeinde und Region in Kontakt kommen. Im Rahmen der damaligen Initiative ist eine Arbeitshilfe entstanden, die gute Ideen für Projekte und Aktionen vorstellt, die im Rahmen von kommunalen Aktionen eingesetzt werden können. Sie kann eingesetzt werden, damit für pfiffige Kontakte von Jugend und Politik, Gesprächen mit Gemeinderat und Verwaltung, Partizipationsprojekten allgemein oder bei sonstigen Aktivitäten im Jugendbereich.

Damit nicht wieder „das Rad neu erfunden werden muss“ steht die Arbeitshilfe zum Download zur Verfügung. Auf den Seiten 12-18 sind Anregungen und Aktionen beschrieben, die Methoden mit dem Schwerpunkt "Befragung und Diskussion" vorstellen.

Arbeitshilfe_Wahlveranstaltungen.pdf (1,78 MB)

Resultat